• Versand nur 3,90 € - Versandkostenfrei ab 39 € Bestellwert (in DE)
  • Schneller Versand mit DHL oder DPD wählbar
  • Mehr als 3.000 Artikel
96% der Bestellungen werden von uns innerhalb von 24 Stunden verschickt!
(Werktags nach Zahlungseingang)

 

Hunde, die bellen, beissen nicht? - das Anti-Gerüchtebuch

Hunde, die bellen, beissen nicht? - das Anti-Gerüchtebuch

Es gibt zahllose Gerüchte rund um Hunde, Volksweisheiten und häufig auf Hundewiesen weitergegebene Infos. Aber was stimmt und was nicht? Imke Niewöhner kennt die Antworten und hat in "Hunde, die bellen, beißen nicht?" viele Gerüchte und alte Hüte rund um Hunde widerlegt - und auch einige bestätigt. Ein tolles Hunde-Gerüchte-Buch zum herrlichen Schmökern und zum (tatsächlich) Schlauerwerden. Informativ und überraschend.

9,90 € *

inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Auf Lager, sofort lieferbar

product:

  • 20-07122
    lte Hunde kann man nicht mehr erziehen! Stimmt das oder nicht? Obwohl in dem Buchtitel gesagt... mehr
    Produktinformationen "Hunde, die bellen, beissen nicht? - das Anti-Gerüchtebuch"

    lte Hunde kann man nicht mehr erziehen! Stimmt das oder nicht? Obwohl in dem Buchtitel gesagt wird, dass hier alle Gerüchte widerlegt werden, liegt in manchen doch ein Stückchen Wahrheit verborgen. Und diesem Wechselspiel zwischen Aberglauben und Wissen geht die Autorin Imke Niewöhner auf den Grund - und das macht das Buch so spannend, lesenswert und unvorhersehbar ... und zugleich wirklich kompetent und informativ!

    Hier ein paar Beispiele für Hunde-Gerüchte - kennst du die Antwort? (Das komplette Inhaltsverzeichnis mit allen Gerüchten steht unten)

    Hütehunde haben keinen Jagdtrieb! Richtig oder falsch?

    Wir sind ja nicht gemein und verraten dir hier schon mal die Antwort: Wenn Hütehunde nicht genug beschäftigt werden, dann werden sie auch auf Jagd gehen, denn sie wollen artbedingt viel (Kopf)arbeit leisten. Und sie haben ein generelles Interesse an allen bewegten Dingen, seien es auch nur Jogger oder Radfahrer …

    Hunde aus dem Tierheim sind immer schwierig!

    Mit diesem Gerücht wollen wir hier auch gleich aufräumen, denn das soll künftig keinen mehr davon abhalten, einem Hund ein neues schöneres Zuhause zu geben, der das wirklich nötig hat! Denn natürlich gibt es ganz tolle Tiere, die unverschuldet ohne eigenem Fehlverhalten von ihren Besitzern in Heime abgegeben werden – besonders nach Weihnachten, Geburtstagen und vor Urlauben.

    Okay, einen haben wir noch: Bekommen gepflegte Hunde keine Flöhe?

    Pech gehabt, die Antwort verraten wir hier nicht, denn dieses Buch muss man nicht nur lesen, sondern auch anschauen. Martin Blanks lustige Illustrationen verdoppeln das Lesevergnügen!

    Die Autorin Imke Niewöhner ist Tierärztin mit dem Schwerpunkt Verhaltenstherapie. Zudem betreibt sie eine Hundeschule. Wen wundert es da, dass sie viele haarige Geschichten kennt und schon mal alte Zöpfe abschneidet. Und für all das hat sie auch noch gute Erklärungen parat. Echt informativ und lesenswert!

    Doch das Beste ist, die Autorin und der Zeichner zaubern einem beim Schmöckern in ihrem liebevoll gemachten Buch kleine Schmunzler ins Gesicht!


    Fazit: „Hunde, die bellen beißen nicht? Gerüchte und alte Hüte rund um den Hund widerlegt“ ist für humorvolle Hundebesitzer, die sich auf einer längeren Zug-Reise oder im Urlaub befinden oder für die, die Unterhaltsames lesen möchten, wenn Wuffi schon lange schläft.

    Imke Niewöhner „Hunde, die bellen beißen nicht? Gerüchte und alte Hüte rund um den Hund widerlegt“, Kynos, Mürlenbach, 2006, 87 Seiten, kartoniert, Format: 23 cm, ISBN-13: 978-3938071229

    ... wer dieses Buch gelesen hat, hat wirklich was auf der Hundewiese zu erzählen. Nämlich immer dann , wenn andere (falsche) alte Weisheiten weitergeben :-)


    Inhalt:

    • Vorwort
    •  
    • Kapitel 1: Gerüchte rund um die Hundegesundheit
    • Hündinnen müssen einmal im Leben Welpen bekommen, sonst bekommen sie Gesäugekrebs
    • Mischlinge sind gesünder als Rassehunde
    • Hunde brauchen nicht auf Hüftgelenkdysplasie (HD) geröngt werden. Man kann beim Gehen sehen, ob sie darunter leiden oder nicht
    • Rüden werden kastriert, Hündinnen sterilisiert
    • Rüden muss man kastrieren, sonst werden sie zu Raufern
    • Kastrierte Hunde werden fett, faul und ändern ihr Wesen
    • Welpen dürfen erst nach ihrer zweiten Impfung Kontakt mit anderen Hunden haben
    • Dobermännern muss man die Ohren kupieren, weil sie sonst nicht richtig belüftet werden und sich entzünden
    • Hunde darf man nicht baden oder waschen
    • Wenn ein Hund mit dem Hinterteil über den Boden rutscht, hat er Würmer
    • Gepflegte Hunde bekommen keine Flöhe
    •  
    • Kapitel 2: Gerüchte rund um die Hundeernährung
    • Welpen muss man Kalzium zufüttern, damit die Knochen sich gut entwickeln
    • Von rohem Fleisch werden Hunde aggressiv und blutrünstig
    • Wenn man das Futter des Hundes selbst zubereitet, stirbt der Hund an Mangelerscheinungen
    • Hunde dürfen keinen Käse bekommen, weil ihr Geruchssinn davon kaputt geht.
    • Hunde dürfen kein Wildfleisch fressen, sonst werden sie Rehe reißen
    • Von rohem Fleisch bekommen Hunde Würmer
    • Von rohem Fleisch bekommen Hunde Salmonellen
    • Hunde dürfen keine Geflügelknochen bekommen, weil diese splittern
    • Man darf keine Lunge füttern, denn sie steckt voller Würmer
    • Welpen sollen im Wachstum so viel fressen dürfen, wie sie möchten
    •  
    • Kapitel 3: Gerüchte rund um die Hundeerziehung
    • Man muss einen Hund auf den Rücken werfen und ihm die Kehle zuhalten, um ihn zu strafen und ihm zu zeigen, dass man der Boss ist
    • Man muss immer als Erster durch die Tür gehen, damit der Hund einen als "Alpha" anerkennt
    • Die Ausbildung eines Hundes darf erst ab dem Alter von sechs Monaten begonnen werden
    • Dackel sind stur und Terrier nicht erziehbar
    • Einen alten Hund kann man nicht mehr erziehen
    • Nackenschütteln als Erziehungsmaßnahme ahmt das Verhalten der Mutterhündin nach
    • Die Stacheln eines Stachelhalsbandes ahmen die Zähne der Mutterhündin nach
    • "Wir müssen nicht spazieren gehen, wir haben einen großen Garten."
    • Hunde kann und darf man nicht in einer kleinen Stadtwohnung halten
    • Hunde brauchen einen scharfen Ton, damit sie wissen, wo es langgeht
    • Kleine Hunde müssen nicht erzogen werden
    • Man darf einen Hund nie mit der Hand, sondern nur mit einer Zeitung schlagen
    • Man soll Welpen einen alten Schuh zum Kauen geben
    • Wenn ein Welpe ins Haus gemacht hat, muss man ihn mit der Nase reinstubsen
    •  
    • Kapitel 4: Gerüchte rund um das Hundeverhalten
    • Schäferhunde snd immer bissig
    •  Hunde aus dem Tierheim sind immer schwierig
    • Ein aggressiver Hund ist ein dominanter Hund
    • Beutespiele machen dominant
    • Alle Streuner sind sozialverträglich
    • "Wenn er etwas ausgefressen hat, hat er ein schlechtes Gewissen, das sehe ich doch!"
    • Golden Retriever sind immer nett, kinderlieb, brav und leicht erziehbar
    • Hunde, die bellen, beißen nicht
    • Hunde, die mit dem Schwanz wedeln, sind freundlich
    • "Das machen die unter sich aus, da passiert schon nichts"
    • Allte Pitbulls sind Killermaschinen - "da ist von Natur aus was Böses drin"
    • Retriever sind die besten Familienhunde
    • Hütehunde haben keinen Jagdtrieb
    • Man kann zwei Hündinnen nicht in einem Haushalt halten, weil sie sich nicht vertragen
    • Hund und Katze vertragen sich nicht
    • Es ist normal, dass eine Hündin ihre Welpen verteidigt
    • Wenn man von einem Hund bedroht wird, soll man ihm tief in die Augen schauen und keine Angst zeiten
    •  
    • Zum Weiterlesen

    Imke Niewöhner: "Hunde, die bellen, beißen nicht?" - Gerüchte udn alte Hüte rund um den Hund widerlegt.

    Weiterführende Links zu "Hunde, die bellen, beissen nicht? - das Anti-Gerüchtebuch"
    Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
    Kundenbewertungen für "Hunde, die bellen, beissen nicht? - das Anti-Gerüchtebuch"
    Bewertung schreiben
    Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
    Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

    Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

    Zuletzt angesehen